Tage der Industriekultur Leipzig 2018
Teilnehmer - BRAND-SANIERUNG e.V. Projekt für Kunst und Kultur
Das Kunst- und Kulturprojekt BRAND-SANIERUNG ist bezeichnend für die Entwicklungsgeschichte der Stadt Weißenfels. Das Gebäude, ein historisches Einzeldenkmal der Gründerzeit, einst Fabrikvilla der ehemaligen Schuhfabrik Straumer in der Neustadt, die im Zuge der Industrialisierung Ende des 19. Jh. entstand. Die angrenzende Fabrikruine wurde inzwischen abgerissen. Das Haus, in dem seit über fünfzehn Jahren Ausstellungen verbunden mit kunsthistorischen Vorträgen, musikalischen und szenischen Darbietungen, literarischen Beiträgen und kulturpolitischen Gesprächen stattfinden, wurde Dank der WVW Weißenfels GmbH aufwendig renoviert und nicht der Verfallsgeschichte preisgeben. Den Menschen vor Ort, die bis weit in die Familiengeschichten hinein den schmerzlichen Verlust der Schuhindustrie hinnehmen mussten, wird mittels Kunst und Kultur dadurch etwas Sinnstiftendes zurückgegeben.

Ausstellung vom 12.8.- 31.10. 2018
Dreiklang: BAUM
Ingelore Lohse/ Weißenfels - Fotografien
Sten Pete/ Halle Wstf. - Raum- und Klanginstallationen
Christina Simon/ Weißenfels - Farblinolschnitte

"Heimat ist nicht da, wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen."
(Weisheit aus Nordamerika)

Menschen und Bäume bilden seit Jahrtausenden eine einzigartige Symbiose. Immer wieder wird das Verhältnis neu befragt, von Naturwissenschaftlern und Umweltforschern sensibilisiert, geben Dichter oder Maler den Bäumen Ausdrucksraum. Drei Künstler nähern sich in verschiedenen Techniken und Kunstformen dem Thema durch eigene Fragen und Perspektiven. Ingelore Lohse hat verschiedene Bäume der Region über die Jahres - und Tageszeiten fotografisch begleitet und eröffnet verschiedene Dialoge mit der Kamera.
Christina Simon integriert nicht nur private Mythologien in ihre großformatigen kraftvollen farbigen Linolschnitte, sondern versucht auch das Wesen und den Charakter der Bäume symbolisch und narrativ zu erfassen.
Sten Pete, der bereits im Güterlsoher Kreishaus eine Klang-Gärtnerei mit Widerständen, Röhren, Kondensatoren und ganzen Radios anpflanzte, bezieht in seinen interaktiven Klanginstallationen u.a. Märchenfragmente und religiöse Motiviken verschiedener Kulturen mit ein.
Mit einem vielschichtiges Begleitprogramm, das die unterschiedlichsten Facetten im Blick auf den Baum darlegt, wird die Ausstellung begleiten.
Führungen durch die Ausstellung während der Tage der Industriekultur am 25. Und 26.8.2018 jeweils 14 Uhr
Öffnungszeiten der Ausstellung:
mittwochs von 16 - 18 Uhr
samstags und sonntags von 15 - 18 Uhr





Christina Simon "Pappel am Wege"



Ingelore Lohse Aus der Serie"Jahresbaum"



Installation Stan Pete


Die Veranstaltungen
Vernissage: 12. 8. 2018, 15 Uhr
Begrüßung: Christina Simon/ BRAND-SANIERUNG e.V.
Grußwort: Oberbürgermeister Robby Risch
Einführung in die Ausstellung: Angelika Flaig/ Kuratorin
"Sag ich`s euch, geliebte Bäume?"
Rezitation mit Musik An Kuohn/Paderborn


Rahmenprogramm:

Donnerstag, den 6.9.2018, um 19 Uhr
Vortrag mit Kerstin Czepluch, Baumschutzbeauftragte der Stadt Weißenfels  -  Baumpflege und Baumkultur in unsere Region - Naturdenkmale der Region, Baumverschnitt, Baumschutz


Freitag, den 21.9.2018, um 19 Uhr
Vortrag mit Steffi Florek  / Biologin über
die Artenvielfalt der Bäume und deren Bestimmung


Samstag, den 13.10.2018, um 19 Uhr
Vortrag mit Dr. Irmgard Sedler / Kunsthistorikerin und langjährige Direktorin des Museums im Kleihuesbau in Kornwestheim
Ein Baum ist nicht nur ein Baum - Das Symbol Baum in Kunst und Mythologie


Freitag, den 19.10.2018, um 19 Uhr
Vortrag mit Dr. Ernst Paul Dörfler - Autor, Umweltschützer, Europreisträger 2010, Gründer der Grünen-Partei in der DDR
Mensch-Baum-Vogel - eine existentielle Beziehung?
Die Darstellung der ökologischen Zusammenhänge und die Rolle des Menschen
1. Kinder- und Jugendtriennale im Burgenlandkreis
In Anlehnung an die seit 1996 stattfindende Kunstausstellungsreihe des südlichen Sachsen-Anhalts "Triennale" plant der Burgenlandkreis, gemeinsam mit dem Verein BRAND-SANIERUNG e.V. eine Ausstellung mit Arbeiten von talentierten Schülerinnen und Schülern im Kreisgebiet.
Der Impuls dazu stammte vom Landrat Götz Ulrich.
Jede Schule, ab Klassenstufe 5, hat dabei die Gelegenheit, insgesamt 12 Arbeiten (Grafiken, Plastiken, Malereien, Collagen, Basteleien, Installationen etc.) einzureichen.

Von einer fachkundigen Jury werden die interessantesten Arbeiten ausgewählt, prämiert und in der BRAND-SANIERUNG präsentiert.

Ausstellung vom 24.11.2018 - 10.2.2019
Eröffnung: Samstag, den 24.11.2018, um 15.00 Uhr
Begrüßung: Christina Simon /BRAND-SANIERUNG e.V.
Einführung: Johannes Kunze /BLK
Grußwort: Landrat Götz Ulrich

4.-9. Februar 2019
Schreibwerkstatt mit Schülern der Neustadtschule unter Leitung der Schriftstellerin Caroline Vongries/ Hohenerxleben