Verein BRAND-SANIERUNG
Über Jahre hat Christina Simon, die Initiatorin des Kunst- und Kulturprojektes BRAND-SANIERUNG Basisarbeit geleistet.
Kontinuierlich wurde Ausstellungen gezeigt, die zeitgenössische Kunst thematisch mit Literatur, Wissenschaft oder mit Musik verknüpften. Das Projekt ist inzwischen eine feste Größe in der Region geworden.
Am 23. Januar 2009 wurde die Gründung des Vereins angestrebt und der BRAND-SANIERUNG damit eine neue Qualität zugewiesen.

Ziele des Vereins sind:
Die Präsentation von zeitgenössischer Kunst auf der Basis landes- und europaweiter Beziehungen, um das kulturelle Leben in der Region über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und fremde regionale Besonderheiten in Kunst und Kultur den Menschen hier vorzustellen.
Die Planung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen mit interdisziplinärem Charakter ( z.B. Ausstellungen von Werken der bildenden Kunst in thematischer Verankerung mit Lesungen, musikalischen Darbietungen, wissenschaftlichen Vorträgen und kulturpolitischen Diskussionen) gegebenenfalls gemeinsam mit Dritten.
Die Pflege des Kunstgesprächs und Förderung der kunstpädagogischen Arbeit. ( z.B. Werkstattgespräche, Lehrerfortbildungen, schülerbezogene Projekte)
Die Herausgabe von Publikationen und Dokumentationen in Bezug auf die durchgeführten Projekte und zu aktuellen künstlerischen und kulturellen Themen.
Das Einwerben von Mitteln zur Erfüllung genannten Aufgaben und zur Gründung einer Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur.

Zur Vorstandsvorsitzenden wurde Christina Simon gewählt, zum Stellvertreter Bernd F. Steudtner.

Zurück Stiftungsflyer