Das Haus und sein Umfeld
Die Neustadt

Die Neustadt, nördlich der Saale, spiegelt in ihrem Kern Gründerzeitstukur wider. Vielfach wurde Wohnen und Arbeiten in einem Grundstück vereint.In den letzten Jahrzehnten begann der Abstieg des Quartiers. Nach 1990 begann die schleichende Entvölkerung und das Viertel verlor seine Funktion. Es bedarf neuer Ansätze, um noch vorhandene intakte Substanz mit neuem Inhalt zu erfüllen.


Das Haus
Das Haus in der Novalisstrasse 13 reiht sich äusserlich in die Verfallsgeschicht des Ostens ein. Es ist "ausgebrannt" aber nicht "abgebrannt". Das Gebäude ist ein historisches Einzeldenkmal der Gründerzeit, einst Fabrikvilla, heute an eine Fabrikruine angrenzend und fast leergewohnt.Hier hat Christina Simon ihre künstlerische Heimstatt.

Die WVW als Eigentümer des denkmalsgeschützen Hauses stellt die Räme her und sichert so die Voraussetzungen für die weitere künstlerische und kulturelle Arbeit der Stiftung...Jedes wiederhergestellte Gebäde bewahrt nicht nur historischen Lebensraum, sondern ist beispielhaft dafür, dass jeder Einzelne auch öffentliches Eigentum in seine Obhut nehmen muss...
In der Stadt und in der Saale- Unstrut Region gibt es, von einigen Bemühungen abgesehen,kaum eine Plattform für zeitgenössische Kunst. An einem solchen Ort ein Kulturdenkmal lebendig werden zu lassen, städas Bewusstsein der hier ansässigen Bürger, erhöht deren Lebensqualität...
Bernd Steudtner Geschäftsführer der WVW

Das Haus in Bildern Die Sanierung

Zurück